A Chicken And Leg Situation (Chicken Tikka)
April 7, 2017
Cinnamon
Zimt
April 10, 2017

Kardamom

Cardamom

Die würzigen Hülsen enthalten viele essentielle flüchtige Öle, wie Pinen, Sabinen, Myrcen, Phellandren,   Limonen, 1, 8-Cineol, Terpinen, P-Cymen, Terpinolen, Linalool, Linalylacetat, Terpinen-4-Öl, a-Terpineol, a –  Pentolacetat, Citronellol, Nerol, Geraniol, Methyl-eugenol und Trans-Nerolidol

  1. As one of the world’s most ancient spices, the history of cardamom is long, dating back at least 4000 years
  2. Kardamom ist eines der ältesten Gewürze der Welt, seine lange Geschichte reicht mindestens 4000 Jahre zurück
  3. Kardamom wird in Sanskrit-Texten aus dem 4. Jahrhunderts v. Chr. in einer Abhandlung über Politik erwähnt, genannt Kautilya‘s Arthashasthra und in Taitirriya Samhita , wo es für Abgaben verwendet wurde
  4. Die Rolle des Kardamom bei wirtschaftlichen Transaktionen, z.B. Handel wurde erstmals um das achte Jahrhundert berichtet. Es wurde nach Europa um 1214 importiert.
  5. Die altgriechischen und römischen Kaufleute erhielten Kardamom aus Südindien und Sri Lanka und benutzten es ausgiebig in den Küchen und bei der Parfumherstellung.
  6. Vor ca. tausend Jahren entdeckten es die Wikinger auf ihren Reisen nach Konstantinopel und auf den Karawanenrouten. Sie führten es nach Skandinavien ein, wo es bis heute beliebt ist.
  7. Während des 19. Jahrhunderts wurden von britischen Kolonisten Kardamomplantagen errichtet, und von dort kommt noch immer einiges von dem grünen und schwarzen Kardamom, den wir heute noch nutzen.

Lateinischer Name: Elettaria Cardamomum

Andere Namen: Capalaga, Ilachi, Green Cardamom, True Cardamom, Ceylon Cardamom

Fakten:

  1. Kardamom ist ein Gewürz, das aus den Samen einer Pflanze der Ingwerfamilie gewonnen wird. Es ist in   Südindien und auch in Guatemala heimisch, das der größte Produzent und Exporteur von diesem Gewürz in der   Welt ist.
  2. In Teilen der Regenwälder der westlichen Ghats in Südindien wachsen Kardamompflanzen wild. Diese Gegend ist   auch als Cardamom Hills bekannt.
  3. Es gab ursprünglich drei Sorten von Kardamom. Von den beiden verbleibenden Gattungen der Ingwerfamilie ist   der grüne Kardamom (Elettaria cardamomum), auch bekannt als echter Kardamom, von Indien bis Malaysia   beliebt. Die andere, Amomum, wird hauptsächlich in Asien und Australien verwendet und ist auch allgemein   bekannt als schwarzer, brauner, Java, Bengal, siamesischer, weißer oder roter Kardamom.

Gesundheitsvorteile:

  1.  Kardamom ist reich an Antioxidantien
  2. Die therapeutischen Eigenschaften von Kardamomöl haben in vielen traditionellen Arzneimitteln als   antiseptische, krampflösende, karminative, verdauungsfördernde, diuretische, expektorierende, stimulierende,   magen- und tonische Mittel Anwendung gefunden
  3. Die Hülsen sind auch reich an vielen vitalen Vitaminen, darunter Riboflavin, Niacin, Vitamin-C
    Kardamom enthält viele Mineralien wie Kalium, Kalzium, Magnesium und Eisen

Übliche Verwendung:

  1. Kardamom wird sowohl in süßen als auch herzhaften Speisen verwendet.
  2. Elettaria oder grüner Kardamom wird zusammen mit Kondensmilch und Zucker verwendet, um Süßigkeiten herzustellen, die als Mithai (z. B. Kulfi, Kheer usw.) bezeichnet werden,
  3. Grüner Kardamom wird auch verwendet, um Kaffee und Tee zu aromatisieren, vor allem Masala Chai
  4. Es wird auch gewöhnlich verwendet, um Fleisch, Geflügel, Meeresfrüchte, Gemüsegerichte, Suppen und Saucen ein besonderes Aroma zu geben.
  5. Im Gegensatz dazu, verleiht Amomum oder schwarzer Kardamom, ein Minze-ähnlichen Geschmack und ist ein Zutat in Garam Masala, eine Würzmischung, die für Curries und Reisgerichte verwendet wird.

 


Sources

 

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

ten + seventeen =

*